Strom sparen im Sommer

Allgemein, sparen

Ihre Postleitzahl
Stromverbrauch kWh
Nutzung

Es wird Sommer und durch die natürliche Wärme sparen wir viel Energie. Es läuft keine Heizung, Solaranlagen erzeugen warmes Wasser und natürlich Strom. Doch oft wird es auch zu viel der Wärme und nicht selten sind wir versucht Abhilfe zu schaffen. In den Baumärkten gibts Klimagerät für die Steckdose die dann gerne gekauft werden. Auch keift man gerne Kaltes und Tiefgefrorenes, so dass die Kühlgeräte meist gut gefüllt sind.

Gerade diese Geräten lassen aber den Stromzähler schneller drehen und treiben letztendlich unsere Stromrechnung nach oben. Dabei kann man aber auch sparen, wenn man nur einige Tipps beachtet.

Um Räume kühl zu halten hilft genauso wie beim Warmhalten im Winter Dämmung. Doch ebenso die Gebäudemasse selbst, denn schwere Betondecken und massive Wände sind nichts anderes als Energiespeicher. Wer den ganzen Tag die warme Luft in die Räume lässt, braucht sich nachts über zu warme Räume wenig wundern. So ist es zur Steigerung der Behaglichkeit bei große Hitze empfehlenswert, dass man Nachts, wenn es kühler ist die Aussenluft in die Räume lässt und damit das Gebäude insgesamt abkühlt. Wie beim Lüften ist da ein Querzug gut, denn nur wenn die Luft strömt, transportiert sie auch die Wärme ab. Schliesst man dann morgens konsequent die Fenster und Türen, bleibt die Raumluft länger angenehm kühl. Natürlich will man dabei gerne einen Luftzug, denn subjektiv wirkt das dann einfach angenehmer und frischer, doch da hilft ein kleiner Ventilator oft Wunder.
So kann man oft auf die kleinen Klimagerät verzichten. Falls man diese jedoch verwenden will, sollte man unbedingt auf den Strombedarf achten. Ja nach Funktionsprinzip ist dieser sehr unterschiedlich. Wichtig ist auch, dass die echten Kälteanlagen mit Kompressoren die Wärme die sie aus den Räumen schaffen sollen auch wieder abgeben müssen. So sind geteilte Geräte mit Aussenteil deutlich effizienter als Geräte die nur im Raum selbst arbeiten.

Beim sommerlichen Einkauf erfahren Sie morgen einige Tipps, wie man Strom und auch Arbeit spart, indem man einige Kleinigkeiten beachtet.

geschrieben am 21. Jun. 2012 von Bernd

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse einen Kommentar